Abschreibungen in einigen Branchen verdoppelt

Zahlungsmoralbarometer

  • Schweiz
  • Autozulieferer/Transport,
  • Chemie/Pharma,
  • Metall,
  • Stahl

24 Nov 2021

Bessere Konjunkturaussichten in Verbindung mit stärkeren Kreditmanagementmassnahmen wie Kreditversicherungen könnten Unternehmen bei ihren Wachstumsambitionen unterstützen.

Im diesjährigen Zahlungsmoralbarometer wurde analysiert, wie es den drei Branchen Chemie, Stahl/Metall und Transport in der Schweiz 18 Monate nach dem Ausbruch der Pandemie und der weltweiten Rezession ergangen ist. Sie alle berichteten über ein herausforderndes Jahr 2021 mit einer deutlichen Verschlechterung der Zahlungsmoral der Kunden und einem starken Anstieg der Abschreibungen. 

Einige wichtige Ergebnisse im Überblick

  • Abgeschriebene Rechnungen bei befragten Chemie-, Stahl- und Metall- sowie Transportfirmen: Beinahe-Verdopplung innerhalb eines Jahres
  • 11 % der Aussenstände uneinbringlich (Vorjahr: 6 %)
  • Von 2 % auf 9 %: Transportbranche mit stärksten Anstieg der Forderungsausfälle
  • Viele Unternehmen optimistisch für 2022, auch wenn Auslaufen staatlicher Corona-Hilfsmassnahmen die kommenden Monate unsicherer macht

Möchten Sie mehr erfahren?

Das Atradius Zahlungsmoralbarometer Schweiz gibt Einblicke in die B2B-Zahlungspraktiken und die Herangehensweise der Unternehmen an das Management des Lieferantenkreditrisikos in den folgenden lokalen Branchen:

Chemie
Stahl und Metall
Transport

Um einen vollständigen Überblick zu erhalten, laden Sie bitte den vollständigen Bericht herunter, den Sie im Abschnitt "Downloads" unten finden. Der statistische Anhang und die Ergebnisse der regionalen Umfrage zum Thema Zahlungsmoral stehen ebenfalls zum kostenlosen Download bereit.

Der gesamte Inhalt dieser Seite unterliegt unserem Haftungsausschluss, den Sie hier finden.